Aktuelles

07.02.2024

ElKi-Treff am Freitag, 23.02.2024

Nun ist es so weit: Der erste ElKi-Treff des Jahres ist wieder da! Am Freitag, 23.02.2024 zwischen 9 und 11 Uhr gibt Daniela Roos, Mütter- und Väterberaterin der Spitex Regio Arth-Goldau, verschiedene Inputs zum Thema «Geschwisterstreit und Eifersucht». Diesmal findet der ElKi-Treff im Pfrundhaus in Arth statt.

Anmeldungen sind noch bis am Freitag, 16.02.2024 unter mvb@spitex-arth-goldau.ch oder 0792628555 möglich. Die Kosten inkl. Znüni betragen CHF 5.- pro Familie.


 

17.01.2024

Wir gratulieren Désirée Daneffel ganz herzlich zur bestandenen Berufsprüfung zur Fachfrau Langzeitpflege und –betreuung und danken an dieser Stelle für Ihren Einsatz.

Diese Weiterbildung erweitert ihre fachliche Kompetenz in der Pflege und Betreuung von Menschen in geriatrischen, gerontopsychiatrischen und palliativen Situationen. Somit können die Spitex Regio Arth-Goldau und die Einwohnenden der Gemeinden Arth und Lauerz von der neu erworbenen Expertise von Désirée Daneffel sehr gut profitieren.

Liebe Désirée, wir sind stolz auf dich und freuen uns mit dir!


 

2. Januar 2024

                                  Es guets neus Johr!

Das gesamte Team der Spitex Regio Arth-Goldau wünscht Ihnen gute Gesundheit, viel Freude, schöne Momente und haufenweise Zufriedenheit im 2024.

 


 

05.12.2023

Wiedereinstieg in den Pflegeberuf

Unsere Mitarbeitenden schicken ab heute Postkarten an ehemalige Kolleginnen und Kollegen. Kennen Sie auch jemanden, der an einem Wiedereinstieg in den Pflegeberuf interessiert ist? Einfach weitersagen; hier gibt es viele Infos!

Plus: Die Spitex Regio Arth-Goldau unterstützt überall wo möglich!


 

10.11.2023

 Zukunftstag 2023: Ein Tag als Pflegefachperson unterwegs

Gestern waren Robin und Anna bei uns zu Besuch am Zukunftstag. Mit ihren Begleitpersonen durften sie hinter die Kulissen der Pflege, der Mütter- und Väterberatung und der Hauswirtschaft schauen. Ein Tag voller Hausbesuche, vor Ort Beratungen und ganz viel Berufs- und Empathie-Übungen. Nicht nur die beiden, sondern auch unsere Kundschaft und unsere Mitarbeitenden waren davon begeistert. Wir machen nächstes Jahr sicher wieder mit!


 

02.06.2023

Protokoll der 33. Generalversammlung

Die 33. Generalversammlung der Spitex Regio Arth-Goldau fand am 18. April 2023 im Alterszentrum Chriesigarte in Arth statt.

Rund 65 Teilnehmende, darunter 38 Stimmberechtigte, folgten Präsidentin Priska Betschart auf ihrer Reise durch das vergangene Jahr. Die Strategie für die nächsten 4 Jahre prägte den Abend und der Slogan «Mutig voran im Wandel der Zeit» begleitete die Präsentation der Ergebnisse, auch dann, wenn die Technik ausstieg und nicht mehr mitmachen wollte. Alle Traktanden wurden genehmigt, inklusiv der Wiederwahl von Marcel Grepper (Finanzen) für die nächsten 2 Jahre.

Seitens des Vorstands gab es noch andere wichtige Änderungen: nach 18 Jahren verabschiedete sich Peter Imlig als Vizepräsident. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle für sein Engagement für die Spitex Regio Arth-Goldau! Seinen Platz übernimmt neu Toni Studer, dipl. Pflegefachmann aus Oberarth. Wir wünschen ihm gutes Gelingen in dieser neuen Herausforderung! Schön bist du da!

    

Auch mehrere Mitarbeiterinnen wurden für Ihre Dienstjubiläen geehrt: Anita Appert (25 Jahren), Rita Gwerder (15 Jahren) und Suzanne Ribbers (10 Jahren). Danke für eure unermüdliche Arbeit für die Spitex Regio Arth-Goldau und die Einwohnenden der Gemeinden Arth und Lauerz!

 

Vor dem feinen Apéro berichtete Andreas Dummermuth, Geschäftsleiter Ausgleichskasse und IV-Stelle Schwyz, über die Finanzierung der Pflege im Alter. Mit seiner gelassenen Art schaffte er es, dieses eher trockene Thema sehr interessant zu gestalten. Das Protokoll zur rundum gelungenen GV finden Sie hier.


  

01.02.2023

"Mutig voran im Wandel der Zeit"

Dieser Slogan begleitet den Verein der Spitex Regio Arth-Goldau wie auch alle Mitarbeitenden der Spitex Regio Arth-Goldau von nun an täglich. Denn dieser Slogan gehört zur Strategie SRAG 2023 - 2027.

Vor rund einem Jahr hat der Vorstand zusammen mit der Geschäftsleitung die bereits getätigten verschiedenen Vorarbeiten rekapituliert, diskutiert, überarbeitet und die Stossrichtung definiert und festgesetzt. Entstanden ist dabei das Strategiepapier SRAG 2023 - 2027.

Die Veranschaulichung der Strategie stellen wir Ihnen mit folgendem Bild gerne zur Verfügung. Sie sind interessiert und möchten mehr dazu erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wie die Umsetzung der Strategie läuft und was wir schon an Vorarbeiten in unserem Alltag aufgenommen haben, werden Sie im Jahresbericht 2022 nachlesen können. Zu gegebener Zeit werden wir den Bericht mit der Einladung zu unserer General­versammlung vom 18. April 2023 auch wieder hier veröffentlichen. Wir freuen uns, wenn Sie sich dieses Datum heute schon reservieren.


  

12.12.2022

Jetzt neu: Digital spenden mit TWINT oder mit Karte

Die Spitex Regio Arth-Goldau verfügt seit kurzer Zeit über neue Wege, eine Spende zu tätigen: Nebst dem QR-Einzahlungsschein gibt es nun die Möglichkeit, via TWINT oder via Karte zu spen­den.

Um mit TWINT zu spenden, können Sie ganz einfach hier klicken oder den QR-Code mit der TWINT-App scannen und das Formular ausfüllen (Betrag wählen und Ihre Daten hinterlassen). Vermerken Sie bitte im Formular, wenn Sie eine Spendenbestä­tigung für Ihre Steuererklärung wünschen. Sie übernehmen ausser­dem die Transaktionsgebühren, so dass der gesamte Betrag Ihrer Spende der Spitex zugutekommt? Wunderbar, bitte einfach entsprechend ankreuzen.

Falls Sie lieber mit Karte spenden möchten, können Sie hier den QR-Einzahlungsschein herunterladen und den Code mit der App Ihrer Bank scannen und fortfahren.

Brauchen Sie für die Spende einen physischen Einzahlungsschein? Diesen finden Sie hier zum Herunterladen und Ausdrucken. Auf Wunsch schicken wir Ihnen den Einzahlungsschein auch per Post. Nehmen Sie dafür Kontakt mit uns auf, telefonisch (0418591400) oder per E-Mail (info@spitex-arth-goldau.ch).

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Dienstleistungen, welche nur teilweise oder gar nicht von der Krankenversicherung oder der öffentlichen Hand übernommen werden. Sie ermöglichen mit Ihrer Spende auch Weiterbildungen unserer Mitarbeitenden. Alle Dienstleistungen, die Sie unterstützten, entnehmen Sie dem Blatt „Spendenfonds-Dienstleistungen".

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!